English Short Faced Tumbler - Engelse Kortvoorhoofd Tuimelaar

Trophy for the BEST MARKED ESFT 2nd International ESFT Show Paaren 2016

Graeme Boyd - 2011: Pastell Drawing    Collection: English Pearls

  

Best Bald & Best Marked 2016                     Trophies won by those two Champions    Best young cock, best Bald & best Marked 2014

        0,1 Baldhead Blue Bar 2014                       2nd International ESFT Show - Paaren 2016                                       1,0 Baldhead Red 2013   

                    

                                                     

                                      1,0 Kite 2016 - Best young cock in Show at 2nd International in Paaren 2016

          

ESFT bei English Pearls

Nach dem ersten Kennenlernen der Rasse in den eigenen Schlagwänden, machte ich mich auf, mehr über die Rasse zu lernen. Wichtig dabei waren vor allem Besuche im Heimatland der Rasse. So führte der Weg in die Zuchtanlagen des derzeit führenden Züchters James Ellison - England, der Altmeister Scott Sharp und Frank Richardson - beide Schottland und weiterer Züchter wie Jim Mullan - England. Viel wurde gesehen, Tiere begutachtet und über Feinheiten am Tier diskutiert. Wissen um die Rasse direkt aus erster Hand! Dieses Wissen konnte ich dann auf der Hauptsonderschau (HSS) 2012 des deutschen Sondervereins anwenden, die mir zur Bewertung übertragen worden war, bevor ich überhaupt einmal ein eigenes Tier vorgestellt hatte. 

Die eigene Ausstellungsaktivität begann ich in der Schausaison 2013-14 anlässlich der beiden wichtigsten Schauen für ESFT-Züchter: der HSS anlässlich der VDT-Schau in Leipzig und der Internationalen ESFT-Schau in Darlington (UK). Die HSS 2013 war mit insgesamt 36 Tieren beschickt und ein schon als Nestling überzeugender roter Weißkopf (s.o.) aus dem Rheinland wurde zum besten gezeichneten ESFT gekürt.

  

Darlington 2014: Scott Sharp with the three best Balds - best BH old hen - me receiving the trophy for best young cock in show

 

Das eigentliche Highlight der Saison war aber die mit 221 ESFT beschickte 1. Internationale ESFT-Schau in Darlington, England. Züchter aus Schottland, England, Deutschland und Österreich brachten hierzu ihre Tiere in das Herz der englischen Tumblerzucht, den Norden Englands rund um Newcastle upon Tyne, um ihre Tiere dem kritischen Auge des Preisrichters Scott Sharp vorzuführen, einem international anerkannten ESFT-Experten mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung in der Zucht dieser edlen Tümmler.

Das historische Meldeergebnis umfasste neben den einfarbigen der Almondreihe auch 13 Bärtchen, die gänzlich aus Deutschland kamen, und sage und schreibe 41 Weißköpfe aus sechs Zuchten aus Schottland, England und Deutschland. Farblich präsentierten sie sich in Schwarz, Kite, Blaugehämmert, Blau mit schwarzen Binden, Blaufahl, Vielfarbig, Rot und Gelb. Die Sieger waren lettlich allesamt rot und aus Deutschland:

Aus den Siegern der Altersklassen, sucht der Richter den besten des Farbenschlages, der wiederum am Ende mit allen Farbschlags-siegern um den Tagessieg um den Titel "Best in Show" antritt. Siegreich hier war James Ellison, der den "Best in Show" mit einer alten dun Täubin zeigte, den besten  Gegengeschlecht mit einem almond Alttäuber, sowie die beste Jungtäubin der Schau.

Fünf Tiere vorgestellt und alle in konkurrenzreichen Kollektionen platziert, so lautet die private Bilanz dieses historischen Wochenendes. Die Ernennung des schon in Leipzig siegreichen roten Weißkopf Jungtäubers zum besten Jungtäuber der Schau bedeutete gleichzeitig auch, der einzige Züchter vom Kontinent zu sein, der ein Tier unter den besten vier der Schau hatte!

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!